Spürsinn für die richtige Lösung

In den vergangenen Jahrhunderten kam der textilen Ausgestaltung repräsentativer Zimmer, Hallen und Säle eine sehr hohe Aufmerksamkeit und Wertschätzung zu. Kunstvoll gefertigte Stoffe unterstrichen nicht nur die Wirkung eines Raumes, sondern auch das Selbstverständnis des Besitzers. Ob Wandbespannung, Sesselbezug oder Fensterdekoration – ein würdevolles Ambiente wurde erst mit einer edlen textilen Ausstattung komplett.

Folglich ist die Rekonstruktion historischer Stoffe ein bedeutender Baustein bei Restaurierungen. Deshalb beginnen wir unsere Forschungsarbeit so früh wie möglich. In einem unverbindlichen Gespräch stecken wir die Arbeitsgrundlage für die Stoffrekonstruktion ab. Die spannendste Frage dabei lautet: Wie viel ist vom Originalstoff noch erhalten?

Die optimale Ausgangsbasis für eine originalgetreue Rekonstruktion ist natürlich ein komplett erhaltener Rapport des Gewebes, idealerweise mit Resten originaler Farbigkeit. Häufig jedoch sind bei jahrhundertealten Stoffen die Farben stark verblasst oder sogar komplett verschwunden. In diesen Fällen führen wir eine detaillierte Farbbefundung durch.

Wenn infolge von Bränden, Kriegszerstörungen etc. keinerlei Fragmente der historischen Vorlage mehr vorhanden sind, können wir die Stoffrekonstruktion auf der Basis von Fotos, Bildplatten oder Gemälde durchführen. Aussagekräftige Abbildungen liefern uns wertvolle Hinweise, beispielsweise zu den Dimensionen einer Bespannung oder zur Größe des Rapports.

Gibt es überhaupt keine Hinweise mehr auf die originale Musterung und Farbigkeit, dann stellen wir aus einer großen Auswahl von historischen Stoffen und Farben eine authentisch wirkende Ausstattung zusammen. Dank unserer langjährigen Erfahrung und dank unserer engen Kontakte zu Museen, Weberei-Archiven, Kunsthistorikern, Textilrestauratoren und Privatsammlern können wir für jede Aufgabenstellung die beste Lösung bieten.